Oh Gott, was ziehe ich an? Die Frage nach dem Dresscode

27. Februar, 2012 von owy (3) #wsen2,Event

Na, schon das Abendkleid für morgen Abend zurecht gelegt? Das Smoking-Hemd gebügelt? Oder kommen Sie eher im Sportdress – dann aber bitte leuchtend bunt (sie wissen schon: Geheimcode Orange!).

Die Frage, ob und was für ein Dresscode denn angesagt sei für den “Ball” (!) morgen Abend, hat uns gleich mehrfach erreicht. Deswegen hier eine Antwort:

Es gibt für #WSEN2 keinen Dresscode! No Dresscode, nix, nada!

Steht übrigens auch so in der Einladung.

Da steht auch nochwas, dass ich lieber kurz mal erwähne: Selbstzahler. Das Begrüßungsgetränk geht auf uns, ansonsten aber sind die Snacks und die Getränke bitte selbstzuzahlen. Wie beim ersten Mal. Die Preise halten sich in erträglichen Grenzen – trotzdem, Kleingeld nicht vergessen!

#WSEN ist eine lockere Afterwork-Party (kein Ball!), es gibt so gut wie keinen offiziellen Teil, alle kommen zusammen, unterhalten sich hoffentlich gut, spinnen vielleicht ein wenig rum, fertig aus. Wer will, kann sich dafür gern aufbrezeln – muss aber nicht. Wer will, darf auch im Jogginganzug antraben und wird definitiv nicht am Eingang abgewiesen. Also, bitte kommen Sie so, wie Sie sich wohlfühlen.

Es gibt übrigens auch so gut wie kein Programm an dem Abend außer Stadionführungen, Torwandschießen und ein kurzes Hallo irgendwann ziemlich am Anfang (u.a. durch die Gastgeber). Wir haben das bewusst klein gehalten – es soll schließlich ein netter Abend werden.

Ach, und, entgegen anders lautender Gerüchte: Das #WSEN-Team wird sicher nicht in kurzen Hosen und orangener Jacke auflaufen.

3 Responses to “Oh Gott, was ziehe ich an? Die Frage nach dem Dresscode”

  1. vt Says:

    Thx God! Keine kurzen Hosen, puh.

  2. Frintert Says:

    Was ist denn ein Morgenabend?

    Tschuldigung, konnte ich mir nicht verkneifen.

  3. owy Says:

    Ich weiß nicht, was du meinst *flöt* (will sagen: schon korrigiert)