WSEN’se wer die Musi spielt? DJ Bongo dreht die Plattenteller

22. Februar, 2012 von nik (2) #wsen2,Event,Organisation

DJ Bongo bei #WSEN1

Schon beim #WSEN-Debüt auf den Lingnerterrassen war das Dresdner DJ-Urgestein mit von der Partyie, nun freuen wir uns verkünden zu können, ihn auch für #WSEN2 gewonnen zu haben:

Kein Geringerer als DJ Bongo dreht bei unserer zweiten Runde die Plattenteller!

Aber keine Sorge: Die Musik wird erneut so elegant und stilvoll sein, dass man trotzdem noch genug rumspinnen kann. Wir fanden die Mischung bei unserer ersten Veranstaltung schon so gelungen, dass wir Bongo unbedingt auch bei Teil 2 dabei haben wollten.

Intern trägt er schon das Label “#WSEN-Resident” – sollten wir ihm vielleicht mal mitteilen… ;-)

Und – wir Internet-Leute teilen ja gern – deshalb jetzt ein Hinweis, der an dieser Stelle und in diesem Blog nicht fehlen darf: Auch DJ Bongo kann man buchen. Dafür bitte hier entlang. Wir können den Mann nur empfehlen!

#WSEN der Abend gewesen? “Endlaser”!

8. Juni, 2011 von owy (2) #wsen1,Event,Flurfunk,Organisation,Sputnika

Na und, wie ist es jetzt gewesen? Was sollen wir sagen: Wir sind immer noch begeistert! Wohlwollend geschätzte 150 Gäste haben einen wunderbaren Abend auf dem Lingnerschloss verbracht. Es wurde genetzwerkt, getrunken und gegessen und manchmal auch gesponnen. Und natürlich gefacebookt und getwittert (#WSEN). Nicht zu knapp. Wer mag, kann auch nachträglich gern hier im Blog oder im Facebook  oder unseren Blogs kommentieren!

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die zahlreichen Helfer: Vorneweg die Kollegin Nicole Kirchner, ohne die der Abend nicht im Ansatz so gelungen wäre. Dank auch an Carola Drews von SPUTNIKDRESDEN sowie das Team von den Lingnerterrassen, die sich wirklich richtig reingekniet und einen super Service geliefert haben. Vielen Dank auch an die Bäckerei Raddatz für die fantastische Torte (Foto s.u.) und DJ Bongo für die musikalische Untermalung – es hat uns sehr gefallen!

Besonders freuen wir uns jetzt erstmal über die Berichterstattung der BILD Dresden, ein Foto unten anbei. Die Kollegen von der SUPERillu haben ebenfalls fleißig fotografiert – wir sind schon ganz gespannt. Schon jetzt und überhaupt an alle Mit-Spinner: Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Die von uns erstellten Fotos erscheinen zeitnah – stay tuned @ #WSEN!

BILD Dresden vom 8.6.2011

Die Torte, gesponsert von der Bäckerei Raddatz. Anlass war ja der gemeinsame Geburtstag von SPUTNIKDRESDEN (2 Jahre) und FLURFUNK DRESDEN (1 Jahr).

Wir feiern bei jedem Wetter!

6. Juni, 2011 von nik (1) #wsen1,Event,Organisation

Aktive Blogger erkennt man an der gesunden Bürobräune – wir kommen ja nie raus an die frische Luft – erst recht nicht, wenn man wie wir im Keller sitzen muss. Darum war uns bei der Auswahl der Location eins besonders wichtig: Wir wollen am liebsten draußen feiern! Und wir wollen auf Nummer sicher gehen, falls das Wetter doch nicht so mitspielt. Darum haben wir uns für die Lingnerterrassen entschieden. Bei schönem Wetter treffen wir uns auf der Blumenterrasse und genießen den schönen Ausblick auf Dresden. Falls es blitzt, donnert, hagelt und stürmt, finden wir ein trockenes Plätzchen in der Gewölbebar.

Doch wir sind guter Dinge –wir aktualisieren im Minutentakt die Wetterapp für Dresden. Außerdem hat sich die Kollegin Kirchner ausführlich beim Party- und damit gleichzeitig Wetterexperte Markus Agricola über die aktuellen Wetterverhältnisse des Elbtals informieren lassen.

Getränke und Leckeres vom Grill sind reichlich vorhanden – allerdings hier nochmal der deutliche Hinweis: Jeder muss seine Getränke und das Essen selbst bezahlen. Ein Tipp: Kluge Netzwerker lassen sich vom Gesprächspartner dazu einladen ;-) Die Bloggerei macht leider nicht so reich, dass wir alles aufs „Haus“ gehen lassen können. Einen kostenlosen Begrüßungssekt gibt’s aber – den sponsern die Lingnerterrassen, die Geburtstagstorte kommt von der Bäckerei Raddatz (siehe Blogeintrag 30. Mai).

Was auch noch ganz wichtig ist: Es gibt KEINEN Dresscode! Hauptsache Sie/ihr bringen/bringt gute Laune mit. Wir freuen uns also auf spannenden Abend!

Ach Menno, schon wieder keine Post!

1. Juni, 2011 von nik Kommentare deaktiviert #wsen1,Event,Organisation

Kindertag, Männertag, Kirchentag – Dresden hat die Tage ganz schön viel zu feiern – und die Post feiert anscheinend kräftig mit. Bei der ganzen Feierei sind wohl einige Einladungen immer noch nicht bei unseren Gästen angekommen. Das ist natürlich ärgerlich. Leider ist man an solch einer Stelle machtlos. Sicherlich kann man bei der armen Postmitarbeiterin am Telefon seinen ganzen Zorn abladen, das beruhigt vielleicht für einen kurzen Moment – löst aber das Problem nicht. Deswegen hier nochmal offiziell der Aufruf: Wer immer noch ungeduldig auf seine Einladungskarte wartet und immer wieder trauig vom Briefkasten zurückkommt, darf sich gerne bei uns persönlich melden. Wir setzen euch gerne auf die Liste drauf.

Nachricht des Tages: Ne Torte aus Gröditz!

30. Mai, 2011 von goe (2) #wsen1,Organisation

Die Bäckerei Raddatz sponsert zur WSEN-Afterwork-Party eine Geburtstagstorte! Wir freuen uns riesig über folgende Zeilen von Herrn Raddatz:

“…werden wir Sie selbstverständlich mit Ihrer gewünschten Torte (vielleicht eine mit Schoko-Vanille-Sahne) unterstützen. Zur Besprechung der Gestaltung selbiger lade ich Sie …. zu uns nach Gröditz ein….Eventuell können wir dann auch bei einem entspannten Kaffee Ursachen und Dynamik des ‘Werbe-Skandals’ diskutieren.”

Das Herr Raddatz unsere Aktion unterstützt, ist nicht selbstverständlich, sondern zeigt vielmehr Humor und Rückgrat. Schließlich waren SPUTNIKDRESDEN und FLURFUNK DRESDEN Auslöser des oben genannten “Werbe-Skandals“, der sich später in die weite Welt hinaus katapultierte. Aber belassen wir es dabei.

Der Spuk hat ein Ende, man hat gelernt und Vorsatz konnten wir sowieso zu keiner Zeit und Niemandem bescheinigen. Wir freuen uns also über diese Unterstützung und natürlich auf die Torte! Vielen Dank an die Bäckerei Raddatz!

Sie haben Pooohooost!

30. Mai, 2011 von goe Kommentare deaktiviert #wsen1,Organisation

Die Kollegin Nicole Kirchner Ende letzter Woche beim Eintüten der #WSEN-Einladungen. Man hätte es ja auch am Schreibtisch machen können, wäre der nicht so zugemüllt… Also schauen Sie doch hin und wieder mal in den nächsten Tagen in Ihren Briefkasten. Das ist das Ding vor der Tür – das für analoge Post. Vielleicht entdecken Sie da Ihre Einladung. Schön altmodisch, oder?

Wie jetzt, Serienbriefoption?!

26. Mai, 2011 von nik (2) #wsen1,Organisation

Irgendwie scheint es eine Ewigkeit her gewesen zu sein, dass wir Blogger die Serienbriefoption im Word benutzt haben. Personalisierte Serienmails verschicken – kein Problem – aber Briefe mit Einladungen zum Anfassen?

Zumindest machte sich heute kurzzeitig Ratlosigkeit breit, als es darum ging, wie man einfach und schnell Adressetiketten als Serienbrief drucken kann. Kollege Stawowy erinnert sich in diesem Zusammenhang nur vage: “1999 habe ich für meine Magisterarbeit im Office einen Serienbrief angelegt, ging eigentlich ganz einfach.”

Zum Glück gibt es ja das Internet – und Youtube. Die Adresslisten sind fertig, morgen Vormittag wird dann alles eingetütet und auf den Postweg gebracht. Da hilft uns ausnahmsweise mal das Netz nicht.

Die Party hat einen Hashtag: #WSEN

26. Mai, 2011 von owy (1) #wsen1,Organisation

Weiß eigentlich jeder der Mitleser, was ein Hashtag ist? Neulich erst saß ich auf einem Podium und stellte fest, dass nicht jedem diese nützliche Form, wie man Kurznachrichten etwa bei Twitter mit einem Schlag- oder auch Stichwort (engl. Tag) kennzeichnet, ein Begriff ist.

Wikipedia schreibt:

“Ein Hashtag ist ein Schlagwort in Form eines Tags, welches insbesondere bei Twitter Verwendung findet. Die Bezeichnung stammt vom Doppelkreuz „#“ (engl. „hash“), mit dem ein solches Tag eingeleitet und durch ein Leerzeichen beendet wird. Beispiel: „#sonnenschein “. Im Gegensatz zu anderen Tag-Konzepten werden Hashtags direkt in die eigentliche Nachricht eingefügt; jedes Wort, vor dem ein Doppelkreuz steht, wird als Tag verwendet.”

Auch unsere Veranstaltung bekommt ein Hashtag – eigentlich hat sie es schon, denn in der Vorbereitung wird manches Dokument, dass zwischen uns hin- und hergeht, bereits damit gekennzeichnet.

Also, das offizielle Hashtag ist #WSEN

Das sind übrigens die Anfangsbuchstaben von WIR SPINNEN EIN NETZWERK. Andere Interpretationen sind natürlich zugelassen ;-)

Die Sache mit der Gästeliste

24. Mai, 2011 von goe Kommentare deaktiviert #wsen1,Organisation

Wieso eigentlich Gästeliste? Weil es Sinn macht. Zum Einen möchten wir vor allem UNSERE Leser, Kommentatoren, Facebookfans, Kritiker und Supporter zusammenbringen. Zum Austausch, zum Netzwerken, zum Pläne schmieden oder einfach nur zum Kennenlernen. Zum Anderen ist die Nachfrage doch höher als gedacht. Und um Ihnen/Euch allen eine entspannte Atmosphäre und gute Gespräche bieten zu können, macht so eine Gästeliste eben einfach Sinn.

Teil 1 der Gästeliste (SPUTNIKDRESDEN) ist fast fertig. Die Einladungen gehen demnächst an die Adressaten. Der FLURFUNK zieht zeitnah nach. Wer sich dennoch übergangen fühlt, darf sich gern über die bekannten Kontaktdaten melden oder eben beschweren. :)

Die Sache mit dem Anlass

24. Mai, 2011 von owy (3) #wsen1,Event,Organisation

Zuerst war da die Idee. Ja, wir machen etwas zusammen. Dann war irgendwann klar: Es wird ein Event. Eine Party. Eine Afterworkparty. Die Kollegin Kirchner nahm es in die Hand, ein Telefonat, ein Treffen, schon war der Ort für unseren Medien- und Marketing-Branchentreff klar. Die Lingnerterrassen. Wie irre! Wie schick!

“Aber sag mal, Peter, was machen wir dann eigentlich mit den Gästen da?” “Ähh, naja, rumstehen, Tino, netzwerken – wie das auf so Medienpartys ist.” “Kein Programm?” “Naja, Vorträge und so gibt es ja sonstwo. Alle Podiumsdiskussionen sind schon diskutiert. Kurzvorträge machen andere. Und bei so einer Location – was willste da für ein großartiges Programm abfeuern?” “Aber wir brauchen doch einen Grund, einen Anlass…”

Okay, hier ist er: Im Sommer jährt sich die Gründung von FLURFUNK DRESDEN zum ersten Mal. Der erste Bericht über das Blog von Tino Göbel, dem Vorgänger-Projekt von SPUTNIKDRESDEN erschien im Presseclub-Blog, dem Vorgänger-Projekt von FLURFUNK, vor ziemlich genau zwei Jahren. Fazit:

FLURFUNK und SPUTNIKDRESDEN FEIERN GEBURTSTAG!

Also, werte Gästeschar, richten Sie sich/richtet Euch darauf ein: Es gibt vielleicht ein klitzekleines überraschendes Programm. Es gibt KEINE Podiumsdiskussion und KEINE Kurz- oder andere Vorträge. Es gibt jede Menge KONTAKTE und spannende GÄSTE. Es gibt uns (also die FLURFUNKer und die SPUTNIKer live und in Farbe). Und es gibt ein Glas Sekt zur Begrüßung. Ansonsten aber gilt: Geld mitbringen. Denn es gibt außerdem noch besondere Leckereien und andere Getränke, die jeder bitte selbst bezahlt.

Wir sehen uns?!

Die Einladungen sind in Arbeit, mehr dazu in den kommenden Tagen in diesem Blog.