Oh Gott, was ziehe ich an? Die Frage nach dem Dresscode

27. Februar, 2012 von owy (3) #wsen2,Event

Na, schon das Abendkleid für morgen Abend zurecht gelegt? Das Smoking-Hemd gebügelt? Oder kommen Sie eher im Sportdress – dann aber bitte leuchtend bunt (sie wissen schon: Geheimcode Orange!).

Die Frage, ob und was für ein Dresscode denn angesagt sei für den “Ball” (!) morgen Abend, hat uns gleich mehrfach erreicht. Deswegen hier eine Antwort:

Es gibt für #WSEN2 keinen Dresscode! No Dresscode, nix, nada!

Steht übrigens auch so in der Einladung.

Da steht auch nochwas, dass ich lieber kurz mal erwähne: Selbstzahler. Das Begrüßungsgetränk geht auf uns, ansonsten aber sind die Snacks und die Getränke bitte selbstzuzahlen. Wie beim ersten Mal. Die Preise halten sich in erträglichen Grenzen – trotzdem, Kleingeld nicht vergessen!

#WSEN ist eine lockere Afterwork-Party (kein Ball!), es gibt so gut wie keinen offiziellen Teil, alle kommen zusammen, unterhalten sich hoffentlich gut, spinnen vielleicht ein wenig rum, fertig aus. Wer will, kann sich dafür gern aufbrezeln – muss aber nicht. Wer will, darf auch im Jogginganzug antraben und wird definitiv nicht am Eingang abgewiesen. Also, bitte kommen Sie so, wie Sie sich wohlfühlen.

Es gibt übrigens auch so gut wie kein Programm an dem Abend außer Stadionführungen, Torwandschießen und ein kurzes Hallo irgendwann ziemlich am Anfang (u.a. durch die Gastgeber). Wir haben das bewusst klein gehalten – es soll schließlich ein netter Abend werden.

Ach, und, entgegen anders lautender Gerüchte: Das #WSEN-Team wird sicher nicht in kurzen Hosen und orangener Jacke auflaufen.

WIR SPINNEN EIN NETZWERK 2, 28.2.2012, 19 Uhr, glücksgas stadion

7. Februar, 2012 von owy (7) #wsen2,Event

#WSEN2 from Peter Stawowy on Vimeo.

Ahhh, nein, wir sind bei den Vorbereitungen gefilmt worden! Schreck lass nach, nu isses raus:

Die zweite “WIR SPINNEN ein NETZWERK”-Party kann starten. Nach monatelangem Training (s. Video) fühlen wir uns nun fit genug, erneut unsere Freunde, Leser, Kommentatoren, Branchen-Kontakte und Berichterstattungs-”Opfer” einzuladen!

Unsere Start-Aufstellung steht fest:

Termin: 28.2.2012
Beginn: 19 Uhr
Ort: glücksgas stadion (Dynamo-Stadion)
Einlass: nur mit Einladung!

Dieses Mal gibt es sogar – dem Ort geschuldet – ein Motto: Fan sein!

Keine Sorge, wir haben kein Programm auf die Beine gestellt, aber für die eine oder andere Abwechslung in der Verbindung von Ort und Motto “ins Rollen gebracht”.

Wie beim ersten Treffen ist der Termin als lockere, private Afterworkparty angesetzt – jeder zahle seine Getränke und sein Essen selbst. Einlass gibt es aber nur mit Einladung und dazugehöriger Anmeldung, die in den nächsten Tagen in die Post gehen. Wer glaubt, er gehöre unbedingt auf diesen Termin, sende uns eine Mail.

In den Tagen bis zur Veranstaltung erscheinen hier im Wirspinnen-Blog noch einige Informationen, es gilt also: Bleiben Sie dran!

Wir feiern bei jedem Wetter!

6. Juni, 2011 von nik (1) #wsen1,Event,Organisation

Aktive Blogger erkennt man an der gesunden Bürobräune – wir kommen ja nie raus an die frische Luft – erst recht nicht, wenn man wie wir im Keller sitzen muss. Darum war uns bei der Auswahl der Location eins besonders wichtig: Wir wollen am liebsten draußen feiern! Und wir wollen auf Nummer sicher gehen, falls das Wetter doch nicht so mitspielt. Darum haben wir uns für die Lingnerterrassen entschieden. Bei schönem Wetter treffen wir uns auf der Blumenterrasse und genießen den schönen Ausblick auf Dresden. Falls es blitzt, donnert, hagelt und stürmt, finden wir ein trockenes Plätzchen in der Gewölbebar.

Doch wir sind guter Dinge –wir aktualisieren im Minutentakt die Wetterapp für Dresden. Außerdem hat sich die Kollegin Kirchner ausführlich beim Party- und damit gleichzeitig Wetterexperte Markus Agricola über die aktuellen Wetterverhältnisse des Elbtals informieren lassen.

Getränke und Leckeres vom Grill sind reichlich vorhanden – allerdings hier nochmal der deutliche Hinweis: Jeder muss seine Getränke und das Essen selbst bezahlen. Ein Tipp: Kluge Netzwerker lassen sich vom Gesprächspartner dazu einladen ;-) Die Bloggerei macht leider nicht so reich, dass wir alles aufs „Haus“ gehen lassen können. Einen kostenlosen Begrüßungssekt gibt’s aber – den sponsern die Lingnerterrassen, die Geburtstagstorte kommt von der Bäckerei Raddatz (siehe Blogeintrag 30. Mai).

Was auch noch ganz wichtig ist: Es gibt KEINEN Dresscode! Hauptsache Sie/ihr bringen/bringt gute Laune mit. Wir freuen uns also auf spannenden Abend!

Die Sache mit dem Anlass

24. Mai, 2011 von owy (3) #wsen1,Event,Organisation

Zuerst war da die Idee. Ja, wir machen etwas zusammen. Dann war irgendwann klar: Es wird ein Event. Eine Party. Eine Afterworkparty. Die Kollegin Kirchner nahm es in die Hand, ein Telefonat, ein Treffen, schon war der Ort für unseren Medien- und Marketing-Branchentreff klar. Die Lingnerterrassen. Wie irre! Wie schick!

“Aber sag mal, Peter, was machen wir dann eigentlich mit den Gästen da?” “Ähh, naja, rumstehen, Tino, netzwerken – wie das auf so Medienpartys ist.” “Kein Programm?” “Naja, Vorträge und so gibt es ja sonstwo. Alle Podiumsdiskussionen sind schon diskutiert. Kurzvorträge machen andere. Und bei so einer Location – was willste da für ein großartiges Programm abfeuern?” “Aber wir brauchen doch einen Grund, einen Anlass…”

Okay, hier ist er: Im Sommer jährt sich die Gründung von FLURFUNK DRESDEN zum ersten Mal. Der erste Bericht über das Blog von Tino Göbel, dem Vorgänger-Projekt von SPUTNIKDRESDEN erschien im Presseclub-Blog, dem Vorgänger-Projekt von FLURFUNK, vor ziemlich genau zwei Jahren. Fazit:

FLURFUNK und SPUTNIKDRESDEN FEIERN GEBURTSTAG!

Also, werte Gästeschar, richten Sie sich/richtet Euch darauf ein: Es gibt vielleicht ein klitzekleines überraschendes Programm. Es gibt KEINE Podiumsdiskussion und KEINE Kurz- oder andere Vorträge. Es gibt jede Menge KONTAKTE und spannende GÄSTE. Es gibt uns (also die FLURFUNKer und die SPUTNIKer live und in Farbe). Und es gibt ein Glas Sekt zur Begrüßung. Ansonsten aber gilt: Geld mitbringen. Denn es gibt außerdem noch besondere Leckereien und andere Getränke, die jeder bitte selbst bezahlt.

Wir sehen uns?!

Die Einladungen sind in Arbeit, mehr dazu in den kommenden Tagen in diesem Blog.